One Piece - Kaizoku Revolution

Fahre über die See und finde das One Piece!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Techniken Sankt Elis

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sankt Eli

avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 19.05.12

Informationen
Kopfgeld:
Crew: 3te Flotte | 12te Division
Position: Flottillenadmiral

BeitragThema: Die Techniken Sankt Elis   Sa Mai 19, 2012 11:29 pm

Name: Vorsturm der Liebe
Typ: Offensiv | Defensiv
Beschreibung: Der Schwertkünstler springten mit einem gunglaublichen Tempo auf seinen Gegner zu und spannt seine Muskeln stark an. In einem langen aber denoch schnellen Bogen drückt der Schwertkämpfer die Klinge seitwärts in den Gegner hinein. Durch die Wucht des Schlages hebt der Gegner von Boden ab und wurde verwundet.

Name: Veteranenschnitt
Typ: Offensiv | Defensiv
Beschreibung: Der Schwertkünstler lässt hierbei sein Katana durch eine leichte Handbewegung rotieren. Nachdem er nahe genug an seinen Gegner heran gekommen ist, verhundertfacht er die Geschwindigkeit seines Schwertes indem er sehr viel Kraft investiert und drückt die Klinge nahezu in den Gegner herein.



Name: Geschwindigkeitskunst
Typ: Offensiv
Beschreibung: Der Schwertkünstler greift mit sehr hoher Geschwindigkeit auf seinen Gegner ein, dabei sind alle Richtungsvarriationen möglich. Dieser Angriff besteht geschäzten 1000 Schwerthieben, für das bloße Auge ist dies kaum zu verfolgen, weshalb es die Anzahl der Schläge reine Spekulation ist.


Name: Kentori
Typ: Offensiv
Beschreibung: Schnell, gewaltig und standhaft schwingt der Schwertmeister sein Schwert um die Luft zu zerschneiden. Folgend dringt der Schnitt durch die Luft und fliegt somit auf seinen Gegner zu. Dieser Hieb wird Kentori [Schwertvogel] genannt, da dieser Schnitt starke äußerliche Ähnlichkeiten zu einem größeren Vogel aufweißt und zudem von einem Schwert geschwungen wird. Diese Technik ist mit Rankyaku zu vergleichen, nur das es durch die Härte des Schwertes ein klein wenig mehr Wirkung zeigt.


Name: Ken mōru
Typ: Offensiv
Beschreibung: Eine einfache Klinge würde bei dieser Technik zu 100% brechen. Die Klinge wird senkrecht in den Boden gerammt. Der Schwertkämpfer spannt seine Muskeln auf das Maximum um das Schwert nun in großem Stil heraus zu schwingen. Dabei ensteht ein fliegender Schwerthieb durch den Boden, der einen geringen Teil des Boden umgräbt. In Schwingrichtung fällt alles um was umfallen kann.

Name: Fenikkusu
Typ: Offensiv
Beschreibung: Hierbei wird die Technik 'Kentori' verwendet, nur das dieser einem Phoenix ähnelt. Außerdem ist diese Technik sehr viel stärker als Kentori. Fenikkusu hat im eigentlichen Sinne nichts mehr mit einem Schwert gemeinsam. Das Katana schneidet sich für gewöhnlich durch alles durch, wobei diese Technik das erste auf das es trifft wegdrückt und zerschneidet. Dabei verhält sich der "Phoenix" wie ein Projektil.

Name: Rokushiki
Typ: Offensiv | Defensiv | Unterstützend
Beschreibung: Das Rokushiki, besser unter dem Begriff Formel Sechs bekannt, ist eine Technikreihe für die der Anwender viel Übung braucht. Diese Techniken werden seit Jahrzehnten von der Weltregierung und der Marine an ihres gleichen gelehrt. Diese Techniken bestehen aus 6 Grundtechniken:
Soru: Hierbei kann der Benutzer gegnerischen Angriffen bei sehr hohen Geschwindigkeiten ausweichen und auch mit höherer Geschwindigkeit angreifen. Statt, wie bei einem normalen Schritt, einmal auf den Boden zu treten, tritt der Benutzer bei Rasur 10 mal zu. So stößt er sich blitzschnell ab und ist so gut wie nicht zu sehen.
Geppou: Geppou ist eine Technik, bei welcher der Anwender vom Boden abspringt und in der Luft von einer Seite zur anderen springt, um so länger in der Luft zu bleiben. Man stößt sich also von der Luft ab.
Kamie:Kamie ist eine Technik, bei der der Benutzer seinen Körper lockert, um so allen Angriffen auszuweichen und sich wie ein Stück Papier durch die Luftströme zu bewegen. Somit kann der Benutzer gegnerischen Attacken optimal ausweichen, ohne sich groß anstrengen zu müssen.
Shigan: Hierbei sticht der Benutzer seinen ausgestreckten Zeigefinger sehr schnell in den Körper des Gegners. So hinterlässt er eine Verletzung, die einer Schusswunde ähnelt. Ecki sagte, dass sie keine Pistolen brauchen um einen menschlichen Körper zu durchlöchern. Dies bringt die Funktion der Shigan auf den Punkt.
Rankyaku: Hierbei tritt der Benutzer mit sehr hoher Geschwindigkeit zu, um so die Luft zum schneiden zu bringen. Hierbei handelt es sich also um eine Schneidetechnik. Kaum etwas kann diesem Angriff standhalten. Da es die Luft ist, die schneidet, kann das Rankyaku auch auf Distanz eingesetzt werden.
Tekkei:Hierbei festigt der Benutzer seinen Körper, sodass dieser hart wie Stahl wird. Die dient hauptsächlicht zum Abblocken gegnerischer Angriffe. Man kann die Härte jedoch auch zur Offensive nutzen.

Name: Erweiterter Eisenpanzer
Typ: Defensiv
Beschreibung: Bei dieser Technik nutzt er das Rokushiki in Form eines Tekkei, nur mit dem unterschied das er zudem seine Muskeln extrem stark anspannt und den kommenden Angriff zu reflektieren. Außerdem hält diese Defensiv-Technik weit mehr aus als Tekkei.

Name: Ryūsei pointo
Typ: Offensiv
Beschreibung: Ryūsei pointo, oder zu Deutsch "Punkt Meteor", ist ein Angriff bei der Eli mit all seiner Kraft beide Katana zur Hand nimmt und so die Luft zersäbelt das ein rießiges Loch, in der Luft entsteht. Dieses fliegt mit verherender Wucht auf sein Opfer zu. Da diese Technik als stärkste Technik Elis bekannt ist, zermalt sie einfach alles was ihm in den weg kommt.


Name: Orkan der Klingen
Typ: Offensiv | Defensiv
Beschreibung: Eli nutzt hierbei beide Katana und dreht sich mithilfe des Soru in unglaublicher Geschwindigkeit. Binnen weniger Sekunden steht er wieder aufrecht, mit den Schwertern in ihren Schneiden zurückgesteckt. Nach dieser Technik fühlt sich die Luft schwerer an, und es ist fast unmöglich zu atmen. Bei jedem normalen Menschen tritt der Reflex des Luftholens auf. In diesem Moment entläd sich all die gesammelte Energie der Luft und unglaublich viele Druckwellen, Kentoris, Fenikkusus und Rankyakus wirbeln alles in der Umgebung um. Es ist die geheime Technik Elis, die er nur im äußersten Notfall einsetzt. Zudem ist es seine wahrhaftig stärkste Technik.



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Techniken Sankt Elis
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Scherenschnitte
» Sankt Martin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
One Piece - Kaizoku Revolution :: Willkommen in der Welt der Piraten :: Fähigkeiten-
Gehe zu: